Palm Pepito: Le mini-smartphone en test



Le Palm Pepito offre presque toutes les fonctionnalités d'un smartphone normal, mais il n'est guère plus gros qu'une boîte d'allumettes. Plus d'informations comme toujours sur www.computerbild.de.

26 thoughts on “Palm Pepito: Le mini-smartphone en test

  1. Leider geht der Trend zu immer grossern Phones.

    Ich bin ein Fan von Phones, die man noch in Hemd oder Hosentasche bekommt.

    Wäre es es um 200,- günstiger, wäre es ein Hit.

  2. EierPhones hatten jahrelang nur 4" Displays, das erste nur 3,5" = quasi gleich groß. Als ALLE Wettbewerber schon deutlich größere und schärfere Displays hatten!
    okay, die Kids hier kennen das nicht mehr. Denen sei gesagt: Früher war es üblich mit Freunden, Verwandten und Kunden zu sprechen – also keine tipperei/smilies/WA voice Nachrichten, sondern ein Dialog! Krasse Zeiten waren das.
    Ich wüsste nicht wozu man ein größeres Handy braucht, liegt doch ein Tablet, ein Notebook und ein Multi Monitor Desktop bereit. Völlige Illusion zu glauben, dass ein Gerät für alles geeignet wäre.

  3. preislich habe ich nichts dagegen, die könnten das ruhig zb 2mm dicker und 5mm höher und 2mm breiter machen um akku aufzustocken, und besseren snapdragon verwenden. sonst passt es wie ich finde. ich zahle gern für sowas köstliches! ich hoffe so sehr, dass sowas weiter gepusht wird!!

  4. Für den Preis hole ich mir fast 3 Xiaomi Handys mit 4,5 Zoll, welche durch viel kleinere Displayrahmen nicht viel größer sind und können tausend mal mehr 🙆🏻‍♂️

  5. Über 300 Euro für ein Zweithandy? Da muss das Ersthandy mindestens 1200 Kosten damit die Relation stimmt… Der Gedanke ist gut, der Preis genau das Gegenteil

  6. 360 euro alter. Das würde niemals irgendwer der Hirn hat kaufen für das was man bekommt. Dafür bekommt man ein Nokia 7 Plus was in allen Bereichen mindestens doppelt so gut ist. Ist halt nur größer

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir